Headway 4 kommt raus. Aber wann? 4 Jahre hat sich Headway Themes Zeit gelassen mit dem nächsten großen Release. Viele warten schon darauf, ich natürlich auch. Ich bin schon gespannt, was es Neues gibt. Dazu aber weiter unten mehr, im Video über Headway 4.

Headway – wie alles begann

Headway - Version 1Im Jahre 2009 ist Headway Themes mit der ersten Version an den Start gegangen. Damals waren Headway und Frameworks noch recht unbekannt in Deutschland und die meisten User bastelten sich ihre Themes mit Programmen wie Artisteer selbst, oder man ließ sich Themes von Programmierern coden. Natürlich konnte man sich auch selbst hinsetzen und ein Theme nach Anleitung programmieren, z.B. mit Hilfe des Basis Theme von Frank Bültge oder erstellt Eurer Eigenes Theme wie in folgendem Beispiel:

Das eigene WordPress-Theme erstellen – #1: Vorbesprechung und Vorbereitung

Ich selbst benutzte meistens kostenlose Themes, welche auf der WordPress Seite zur Verfügung gestellt worden sind. Allerdings musste man damit ein paar Einschränkungen im Layout in Kauf nehmen, denn man bekam nur das, was man sah. Änderungen waren nur schwer zu machen, vor allem wenn man nicht über die entsprechenden PHP Kenntnisse verfügte. Als dann aber Headway released wurde, sollte sich alles ändern. Die Frameworks waren geboren. Man hatte endlich die Möglichkeit, das Aussehen seines Blogs oder seiner Webseite selbst anzupassen, ohne dass man weitreichende Programmierkenntnisse haben musste.

Headway Themes 2Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich allerdings selbst noch nichts von Headway gehört. Das änderte sich erst mit der Version 2.0. In einem Blog las ich einen Beitrag zum Headway Theme 2.0. Neugierig geworden, machte ich mich auf die Suche und fand die Seite von Headway Themes.

Überzeugt hat mich schon damals die Einfachheit und intuitive Benutzbarkeit. Viele Themes haben ihre Funktionen verteilt im Backend und selbst für langjährige Wordpress-Nutzer ist es doch oft schwer, mit vielen verschiedenen Themes zu arbeiten und sich dann immer wieder neu einlesen zu müssen.

Die Installation und Benutzung von Headway ist sehr einfach. Wie jedes andere Theme bei WordPress, wird Headway auch über das Backend installiert. Die individuelle Anpassung ist über einen zentralen Editor möglich. Das ist deshalb so einfach, weil Headway im Urzustand als leeres Theme ankommt. Von ein paar grundlegenden Formatierungen für ein einfaches Layout abgesehen, ist alles noch jungfräulich. Das hat sich auch bis zur Version 3 nicht verändert.[pwal id=“111580337″ description=“Bitte like den Beitrag um die neuen Headway 4 Fotos zu sehen“][/pwal]

Learning Headway – Beginning Steps from Headway Themes on Vimeo.

Nachdem die Version 3.0.1 im November 2011 released worden ist, wurde es nach 4 Jahren Zeit, an Headway 4 zu denken. Nachfolgend seht Ihr schon mal die ersten Einblicke in die geplanten Neuerungen. Ich bin jetzt schon von den Änderungen total beeindruckt. Geht´s Euch auch so?

Was ist neu in Headway 4

Was meint Ihr zu den geplanten Neuerungen in Headway 4? Schreibt es doch bitte in die Kommentare.